Wenn der Führerschein weg ist

Ausräumen von Eignungsbedenken

Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führen will, braucht eine Fahrerlaubnis, den Führerschein. 
 

Bei Alkoholmissbrauch sind die Voraussetzungen, die an den Führer eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr gestellt werden, nicht erfüllt.

Missbrauch liegt vor, wenn ein Bewerber oder Inhaber einer Fahrerlaubnis das Führen eines Kraftfahrzeuges und einen die Fahrsicherheit beeinträchtigenden Alkoholkonsum nicht hinreichend sicher trennen kann, ohne bereits alkoholabhängig zu sein.

In einem solchen Falle ist der Betroffene nicht in der Lage, den gestellten Anforderungen zum Führen von Kraftfahrzeugen zu entsprechen.

Werden Bedenken gegen die Eignung oder Befähigung Führerscheininhabers erhoben, dann werden Sie aufgefordert die entstandenen Zweifel zu widerlegen.
 
 
 
Strassen

Eine stabile und gefestigte Situation herstellen

Voraussetzungen für Wiedererteilung

Das Alkoholtrinkverhalten wurde ausreichend geändert...

  •  …wenn Alkohol nur noch kontrolliert getrunken wird, so dass Trinken und Fahren zuverlässig getrennt werden können

 

  • …wenn Alkoholabstinenz eingehalten wird. Diese ist zu fordern, wenn aufgrund der Lerngeschichte anzunehmen ist, dass sich ein konsequenter kontrollierter Umgang mit alkoholischen Getränken nicht erreichen lässt.

 

Die vollzogene Änderung im Umgang mit Alkohol ist stabil und motivational gefestigt. Das ist anzunehmen, wenn folgende Feststellungen getroffen werden können:

 

  • Die Änderung erfolgte aus einem angemessenen Problembewusstsein heraus; das bedeutet auch, dass ein angemessenes Wissen zum Bereich des Alkoholtrinkens und Fahrens nachgewiesen werden muss, wenn das Änderungsziel kontrollierter Alkoholkonsum ist.
Händegeben

Diesen Weg musst Du nicht alleine machen.

Es ist sogar ratsam sich hierbei unterstützen zu lassen. Hier geht es um Deine Zeit und um Dein Geld.

 

 

So einfach wie möglich

Termine erfolgen nach persönlicher Vereinbarung. Ich berücksichtige dabei Deine Zeitstruktur und Mobilität.

Es ist eh schon eine schwere Zeit. Da soll dieses Coaching helfen und keine zusätzliche Hürde schaffen.

Meine Räumlichkeiten sind leicht mit dem Bus zu erreichen. Ganz in der Nähe vom Busbahnhof in Wiehl.

 

Du bekommst eine individuelle Lösung für Deine aktuelle Situation.

 

Kostenloses Erstgespräch

Sichere Dir sich jetzt einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch mit mir!

 

Sperrfristverkürzung

Eventuell kann ich Dir helfen, Ihre Sperrfrist zu verkürzen. Sehr sicher ist, dass Dir das Coaching weiter hilft. Zu verstehen warum Du in diese Lage gekommen bist. Ein Erster, sehr wichtiger Schritt.

 

Zeitaufwand pro Termin

Termine dauern bei mir immer 2 - 4 Stunden.

Es ist mir wichtig Dich kennenzulernen und eine gute Basis für unsere Zusammenarbeit zu erreichen.

In dieser Zeit möchte ich immer einen deutlichen Schritt weiterkommen. Einen Erfolg für Dich erreichen.

Längere Termine sind nicht teurer! Es geht darum Ziele zu erreichen.

 

 

Was bei der MPU im Einzelnen passiert

Das hängt immer von der Fragestellung der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde an der entsprechende MPU-Stelle ab.

Eine Vorbereitung auf diese Fragen ist empfehlenswert. Denn die Fragen werden die Hintergründe beleuchten und herausfinden, ob Du Dich mit deinem Themen auseinander gesetzt hast. Ob Du für die Zukunft gelernt hast und - was Du gelernt hast.

Mit der entsprechenden Vorbereitung ist das lösbar.

Starte frühzeitig aktiv durch. Das gibt schon wichtige Pluspunkte.

Keine wertvolle Zeit verstreichen lassen!